cikan vitouch gruppe logo

cikan vitouch gruppe logo

Mitglieder Der Gruppe


Ondřej Cikán




geboren am 20.6. 1985 in Prag, lebt seit 1991 in Wien, studierte Latein und Altgriechisch in Wien und Prag (seine Master-Arbeit war ein Rekonstruktionsversuch des Romans "Das Unglaubliche jenseits von Thule"), widmet sich zur Zeit seiner Dissertation über antike und byzantinische Abenteuerromane im Fach der Byzantinistik an der Universität Wien. 2000 wird sein erstes Theaterstück im Rahmen des Rimbaud-Wettbewerbs in der damaligen Spielbar des Wiener Volkstheaters aufgeführt. 2002 gründet er mit Anatol Vitouch die Literaturgruppe Die Gruppe, die sich den Errungenschaften des Surrealismus und des tschechischen Poetismus verbunden fühlt. Es folgen zahlreiche Theateraufführungen (unter Cikáns Regie), kleine Publikationen und Lesungen besonders mit Der Gruppe. 2009 Teilnahme an der Finalrunde des Wettbewerbs Open Mike, Berlin. Nach seinem Roman "Menandros und Thaïs" (2011, Labor-Verlag) und der Übersetzung des Liebesepos "Mai" von Karel Hynek Mácha (2012) erscheint im Dezember 2013 im selben Verlag das Kurzepos "Prinz Aberjaja". Der Verlag edition a publiziert 2017 seinen neuen Roman "Der Reisende – Band 1: Du bist die Finsternis".

Der Roman "Menandros und Thaïs" ist verfilmt worden (Regie: Ondřej Cikán und Antonín Šilar).
vgl. Wikipedia, Literaturport



Anatol Vitouch


geboren am 28.3. 1984 in Wien. Er gründete 2002 gemeinsam mit Ondřej Cikán Die Gruppe. Seither Mitwirkender bei zahlreichen Lesungen und TheateraufführungenPublikation zweier Gedichtbände mit Der Gruppe. 2002-2005 Studium der Soziologie an der Uni Wien. 2005-2013 abgeschlossenes Masterstudium "Buch und Dramaturgie" an der Wiener Filmakademie. Schreibt Lyrik, Prosa, Theaterstücke, Drehbücher und Schachkolumnen, letzteres für die jüdische Kulturzeitschrift "NU". Autor und Regisseur mehrerer Kurzfilme an und außerhalb der Filmakademie, zuletzt "Ein kurzer Film über ein wichtiges Thema" und "Kalypsos Rache". 2012/13 Drehbuchstipendium der literar mechana.
2015 erschien sein Erzählband "Einstein in Zürich" (Labor-Verlag) sowie die gemeinsam mit Dino Beck verfasste Erstübersetzung ins Deutsche des Romans "Tous les chevaux du roi" von Michèle Bernstein (Edition Nautilus). Ebenfalls 2015 szenische Lesung "Drohbriefe an die Gesellschaft" im Wiener Werk X. 2016 Uraufführung der Stücke "Planet Walden" am Badischen Staatstheater Karlsruhe und "Ziege, bist du satt?" am Nationaltheater Radu Stanca, Sibiu/Hermannstadt (Regie aller drei Aufführungen: Felicitas Braun).




Antonín Šilar 






Antonín Šilar wurde 1986 in Prag geboren, er studiert Szenographie an der Prager Theaterakademie DAMU im Doktorandenstudium. 2010 verbrachte er ein Auslandssemester in Helsinki. Am Theater arbeitet er zurzeit vor allem mit der Regisseurin Petra Tejnorová zusammen. Unter anderem war er Bühnenbildner bei den Projekten "Modrovous" im Prager Dejvické divadlo und "Timing" sowie "Láska a Informace" an der Neuen Szene (Nová scéna) des Tschechischen Nationaltheaters. Im Februar 2012 erschien die von ihm illustrierte Ausgabe des Liebesepos "Mai" von Karel Hynek Mácha (1810-1836) in der Übersetzung von Ondřej Cikán im Wiener Labor-Verlag. Er wirkte als Ausstatter beim Film "Kniha o plánu" mit (Regie jeweils Petra Tejnorová) und führte gemeinsam mit Ondřej Cikán Regie am Film "Menandros & Thaïs".


freies Mitglied:
Anna Tydlitátová (Filmproduktion)